Arzt-Heilpraktiker

Vom Arzt zum Heilpraktiker

Humanmediziner

Gelegentlich erreichen uns von Ärzten Anfragen zur Heilpraktiker Berufshaftpflichtversicherung, da diese in Zukunft eine Heilpraktikererlaubnis nach § 1 Absatz 1 HeilprG anstreben.

Häufig geschieht dies bspw. dann, wenn in absehbarer Zeit die ärztliche Tätigkeit aus Altersgründen sowieso an den Nagel gehängt werden soll, oder sich der Arzt im bürokratischen Wirrwarr einer Arztpraxis nicht mehr verwirklichen kann. Die wenigen Fälle eines zwanghaften Entzugs einer ärztlichen Approbation, lassen wir hier einmal außen vor.

Was ist zu beachten?

Eindeutig: Die Rechtsstellung der beiden Tätigkeiten ist nicht kompatibel. Eine Heilpraktikererlaubnis nach § 1 Absatz 1 HeilprG kann nicht erteilt werden. Das trifft auch dann zu, wenn der Arzt erst Heilpraktiker wäre und dann später als Arzt mit Approbation tätig wird. In diesem Fall hätte er zwar weiterhin eine Erlaubnis als Heilpraktiker und eine ärztliche Approbation, darf aber nicht als Arzt-Heilpraktiker gleichzeitig tätig werden, sondern nur als das eine (Heilpraktiker) oder andere (Arzt).

Eine Mischtätigkeit als Arzt und als Heilpraktiker ist also genau so wenig  möglich wie eine (räumlich gemeinsame) Berufsausübungsgemeinschaft von einem Arzt und einem Heilpraktiker (Untersuchung, Behandlung). Eine Zusammenarbeit wäre nur dann möglich, wenn eine strikte räumliche und organisatorische Trennung erfolgen würde, so dass es für den Patienten ganz klar ersichtlich wäre, von wem er behandelt wird.

Das und mehr kann der Berufsordnung der Ärzte (BO) entnommen werden. Die entsprechende Fundstelle in der BO der Ärzte ist § 29a – Zusammenarbeit mit Dritten sowie diverse Gerichtsentscheidungen. Beispielhaft sei hier das Bayerische Verwaltungsgericht mit seinem Urteil vom 19.01.2010,  Az.: M 16 K 09.544 aufgeführt —> hier weiterlesen https://openjur.de/u/481606.html

Schlussfolgerung

Um als Heilpraktiker tätig werden zu können, muss ein Arzt laut verbindlichem Standesrecht seine  Approbation abgeben. Sonst kann ihm keine Heilpraktikererlaubnis nach § 1 Absatz 1 HeilprG erteilt werden kann. Sein Akademischer Titel „Dr. med.“ kann weiterhin beibehalten werden.

Nach § 8 Abs. 1 Bundesärzteordnung (BÄO) besteht später die Möglichkeit, einen Antrag auf Wiedererteilung der Approbation zu stellen, sofern diese zuvor freiwillig zurückgegeben wurde.

Ausnahme Zahnmediziner

Ausnahmen bilden hier Zahnärzte. Sofern ein Zahnmediziner seine „Mischtätigkeit“ räumlich/organisatorisch strikt trennt, kann der Zahnarzt auch als Heilpraktiker tätig werden. Beispielsweise weil er rein kosmetisch-ästhetisch tätig werden möchte. Als Zahnarzt wird ihm dies eindeutig untersagt. Als Heilpraktiker ist ihm dieses erlaubt.

Berufshaftpflichtversicherung

Um eine Tätigkeit als Heilpraktiker auszuüben, ist je nach Bundesland eine Heilpraktiker Berufshaftpflichtversicherung verpflichtend. Auch Berufsverbände schreiben ihren Mitgliedern den Abschluss einer Heilpraktiker Berufshaftpflichtversicherung vor. Losgelöst hiervon ist dies aber generell zu empfehlen. Sehr gute Angebote erhalten Sie bereits ab einem Jahresbeitrag von 90,- Euro zzgl. 19 % Versicherungssteuer.

Angebotsanfrage > Heilpraktiker

Fadenlifting bei der Württembergische Versicherung AG

Fadenlifting für Heilpraktiker bei der Württembergische der Continentale oder Signal Iduna

Neben der Signal Iduna und der Continentale versichert für Heilpraktiker auch die Württembergische Versicherung AG das Fadenlifting.

Württembergische Versicherung AG

Folgendes Paket wird im Bereich der kosmetisch-ästhetischen Behandlungen inkl. Fadenlifting angeboten:

Weiterlesen

Fadenlifting bei der Continentale Sachversicherung AG

Berufshaftpflichtversicherung: Fadenlifting sowie weitere kosmetisch-ästhetische Behandlungen durch Heilpraktiker bei der Continentale Sachversicherung AG

Erst seit dem 01. Juli 2019 versichert die Continentale Sachversicherung AG auch kosmetisch-ästhetische Behandlungen mit resorbierbaren Fäden aus Polydioxanon, dem so genannten Fadenlifting.

Voraussetzungen im Bereich Fadenlifting:

Die Continentale versichert Fadenlifting unter der Voraussetzung, dass für Fadenlifting der Nachweis einer entsprechenden Aus- und Fortbildung erbracht werden kann, in der neben Injektionstechniken und den erforderlichen Hygienestandards auch Anforderungen an die Anamnese und Klärung möglicher Kontraindikationen vor Behandlungsbeginn und das Erkennen von Behandlungskomplikationen und die zu ergreifenden Maßnahmen vermittelt wurden oder noch werden.

Pauschal mitversicherte kosmetisch-ästhetische Behandlungen sind noch:

  • Faltenunterspritzungen mit Präparaten auf Basis von Hyaluronsäure, mit Organlysaten (Biolifting nach Prof. Rothschild), mit Eigenblut/-plasma (PRP-Lifting), mit Calcium-Hydroxylapatit, mit Poly-L-Milchsäure,
  • Injektionslipolyse zur Fettreduzierung
  • kosmetische Mesotherapie
  • sowie weitere sofern vereinbart

Beiträge:

Je nach Höhe der Versicherungssumme und weiterer Einschlussmöglichkeiten der Berufshaftpflichtversicherung  im Bereich einer Privat- und/oder Hundehalterhaftpflichtversicherung bereits ab netto 268,00 Euro / Jahr zzgl. 19 % Versicherungssteuer = 318,92 Euro / Jahr. Eine unterjährige Zahlungsweise gegen einen Ratenzahlungszuschlag ist für eine monatliche, vierteljährliche oder halbjährige Zahlungsweise möglich.

Über das folgende Online-Formular, können Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot anfordern.

Angebotsanfrage

 

Praktikanten

Praktikanten und Berufshaftpflichtversicherung

Sind in Ihrer Heilpraktikerpraxis bzw. Therapeutenpraxis auch mal Praktikanten tätig? Angehende Heilpraktiker bzw. Therapeuten wie beispielsweise Physiotherapeuten möchten oder müssen zum Ende Ihrer Ausbildung, auch gerne einmal praktische Erfahrungen machen. Durch möglichst viele Praktika, wird der spätere Berufseinstieg erleichtert.

Klar ist, dass die/der Praktikantin/Praktikant nur unter Ihrer Aufsicht und Anweisung arbeiten darf. Selbstständiges tätig werden, ist nicht gestattet.

Weiterlesen

Dozententätigkeit

Heilpraktiker mit Dozententätigkeit und/oder Schulungsveranstaltungen.

Sind Sie als Dozentin bzw. Dozent und als Heilpraktiker tätig? Dann dürfte im Bereich der Berufshaftpflichtversicherung das Folgende für Sie von Interesse sein. Heilpraktiker und weitere Heilberufe sowie Gesundheitsfachberufe sind oft auch als Dozenten tätig. Da es sich hierbei um eine selbstständig/freiberufliche Tätigkeit handelt, sind hieraus resultierende Personen-, Sach- oder Vermögensschäden nur über die eigene (Heilpraktiker-) Berufshaftpflichtversicherung versicherbar.

Weiterlesen

Verjährung und Nachhaftung

Heilpraktiker im Ruhestand oder bei endgültiger Beendigung der versicherten Tätigkeit. Fragen zur Verjährung und Nachhaftung und Versicherungsschutz in der Berufshaftpflichtversicherung.

Vereinzelt werden Schäden gemeldet, deren Ursache einige Jahre zurückliegen. Was aber ist, wenn eine Heilpraktiker Berufshaftpflichtversicherung gar nicht mehr besteht, weil sich der Versicherte im Ruhestand befindet oder seine Tätigkeit vollständig beendet hat?

Weiterlesen

EU-DSGVO – was gibt es Neues (I)?

DSGVO-Datenschutzverstöße – es wird Ernst! Bald kommen die ersten Bescheide. Die „Schonfrist“ scheint vorbei zu sein, denn unbemerkt von der Öffentlichkeit sind mittlerweile zahlreiche Bußgeldverfahren am Laufen. Das wird ein Dauerthema. Machen Sie Ihr Unternehmen fit für die DSGVO.

Die Zahl der Anzeigen steigt. Anlass gaben unmittelbar Betroffene, die Unternehmen beschuldigen gegen das DSGVO verstoßen zu haben. Die Behörde MUSS dann diesen Meldungen nachgehen. Moniert wurden nicht erteilte Auskünfte zu gespeicherten Daten, gewünschte Datenlöschungen die ignoriert wurden, nicht rechtskonforme Datenschutzerklärungen auf der Website und so weiter und so fort.

Weiterlesen

Auslandsschäden

Auslandsschäden in der Berufshaftpflichtversicherung

Einige Heilpraktiker und andere Heil- und Gesundheitsberufe sind gelegentlich im Europäischen Ausland tätig. Hierzu stellt sich in der Berufshaftpflichtversicherung die Frage nach dem Versicherungsschutz.

Weiterlesen